Menu

Impotent? So helfen Sie Ihrem Mann

Als Frau erkennen Sie schnell, wenn Ihr Partner Erektionsprobleme hat. Es gibt Erektionshilfen, die selbst Frauen überraschen. Sprechen Sie mit Ihrem Mann beispielsweise mal über die medizinische Penispumpe.

Sind Sie als Frau enttäuscht?

Lassen Sie Ihren Mann nicht spüren, dass Sie enttäuscht sind, wenn es im Bett nicht mehr so richtig klappt. Es liegt nicht daran, dass er Sie nicht mehr so attraktiv finde.

  • Signalisieren Sie Ihrem Partner, dass es Ihnen wichtig ist, mit ihm zusammen eine Lösung zu finden.
  • Wählen Sie einen Zeitpunkt für das Gespräch, bei dem Sie nicht unter Zeitdruck stehen.
  • Machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass es unterstützende Hilfsmittel gibt

Zeigen Sie ihm die Erektionspumpe

Woran erkenne ich als Frau, ob mein Partner echte Erektionsprobleme hat? Ist er nicht mehr so aktiv im Bett, weicht er Fragen aus? Manche Männer mit Erektionsstörungen haben keine Lust zum Sex. Unser Tipp: Zeigen Sie Ihrem Mann mal die Erektionspumpe, ein zertifiziertes Medizinprodukt, das praktisch sofortige Abhilfe schafft.

Absolut seriös

Was viele Frauen nicht wissen: Es gibt sogenannte Vakuumpumpen (umgangssprachlich auch "Penispumpen" genannt) die eine äusserst gute Verträglichkeit und Wirkung haben. Wie wäre es, wenn Sie ihm eine solche näher bringen würden? Eine Erektionspumpe eignet sich besonders bei altersbedinger Impotenz, bei Impotenz nach radikaler oder teilweiser Prostata-Operation, bei Erektionsproblemen durch Diabetes und Herzkrankheiten.

Die Pumpe wirkt sofort

Eine Penispumpe erzeugt innerhalb kürzester Zeit (30 - 50 Sekunden) eine volle Erektion, fast wie in alten Zeiten. Die Erektion kann dank Stauring eine halbe Stunde gehalten werden.

Besser als Potenz-Medikamente

Die Anwendung ist schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen. Bei Potenzmitteln dauert es ja immer eine Weile, bis sie überhaupt wirken, oder es passiert gar nichts. Oder sie haben Nebenwirkungen und sind riskant in Kombination mit anderen Medikamenten.